Zeitgewinn im Praxis-Alltag durch Online Terminvergabe

Mark Broks

Der Faktor Zeit gewinnt im Praxis-Alltag mehr und mehr an Bedeutung. Inzwischen sind in einigen Praxen die Telefonleitungen nicht nur in den Spitzenzeiten durchweg besetzt. Beispiele aus der Praxis zeigen, dass eigens für Terminvereinbarungen Mitarbeiter (m/w) oder Telefonisten (m/w) eingestellt werden, um die Terminvergaben abzuwickeln und den Empfang zu entlasten.

Das muss so nicht sein. Die Lösung ist aus heutiger Sicht einfacher. Per online Terminvergabe können Patienten in nur einem Bruchteil der Zeit Termine vereinbaren, was zu einer deutlichen Entlastung des Personals und deutlichem Zeitgewinn führt. Das Telefonaufkommen mit langen Warteschleifen wird reduziert, wodurch wiederum ältere Patienten bessere Chancen auf Erreichbarkeit haben. Das Personal ist wesentlich entspannter und kann sich vermehrt um die Patienten und Aufgaben in der Praxis kümmern.

Patienten können 24 Stunden am Tag, an 7 Tagen die Woche und eben auch an Wochenenden einen Termin buchen, selbst wenn die Praxis vorübergehend aufgrund von Urlaubszeit geschlossen ist. Und der Clou: Patienten erhalten eine SMS-Bestätigung, wodurch Termine verbindlicher, Terminausfälle reduziert und letztendlich Umsätze gesteigert werden.

Die online Terminvergabe lässt sich leicht und unter Berücksichtigung individueller Vorgaben mit dem Praxiskalender koppeln und es findet ein Live-Terminabgleich statt. Für die Online-Buchung werden nur freie Termine bereitgestellt. Für die gängigsten Praxisprogramme existieren Schnittstellen, die eine Kalender-Synchronisation problemlos ermöglichen, z. B. Charly Solutio, Dampsoft oder Z1 CMG, um nur einige gängige Praxissysteme zu nennen.