Wie Sie durch Dr. Flex vermeiden können, dass Patienten nicht erscheinen.

Fabian Wohlgemuth

Sie als Ärztin/Arzt oder Praxisteam kennen das Ärgernis bestimmt auch, Patienten erscheinen nicht (No-Shows) und Sie können bereits geplante Zeit nicht anderweitig und effizient nutzen.

Zudem kommt es des Öfteren vor, dass Patienten Termine zu kurzfristig absagen, um diese dann neu zu vergeben zu können.

Mit der online Terminvergabe von Dr. Flex verringern Sie die Anzahl der No-Shows signifikant und steigern die Zahl der tatsächlich wahrgenommenen Termine.

So erhöht das intelligente automatisierte SMS-Erinnerungssystem von Dr. Flex merklich die Anzahl der Patienten, die erscheinen oder ggf. entsprechend ihrer Bedürfnisse den Termin rechtzeitig absagen oder verlegen können. Es entsteht eine klassische Win-Win-Situation: Patienten vergessen nicht zu einem wichtigen Termin zu erscheinen und sich eventuell sogar unwohl damit zu fühlen und die/der Ärztin/Arzt vermeidet, dass wertvolle Zeit in der Sprechstunde ungenutzt bleibt.

Verringern Sie auch ganz einfach den Teil der Patienten, die „falsch erschienen“ sind. Durch unsere „Door-Keeper-Fragen“, also ein vorheriges Abklären, zu welcher Sprechstunde, die/der Patient/in zugeordnet wird, verringert sich bei der online Terminvergabe der Anteil an Patienten, die Sie als Praktizierender/e an andere Kollegen/innen verweisen müssen, da im Vorfeld nicht die richtige Zuweisung abgeklärt wurde.

Profitieren Sie und ihre Patienten von den Annehmlichkeiten der online Terminvergabe von Dr. Flex und wenden sich den anderen wichtigen Themen im ärztlichen Alltag zu.